GSSG | Gemeinnützige Stiftung Sexualität und Gesundheit

Sexarbeit

Die GSSG betrachtet Sexarbeit nicht nur als Arbeit, sondern auch als Aufgabenfeld, um das Recht auf sexuelle Gesundheit zu schützen. Deshalb setzt sich die Stiftung für die Rechte von Sexarbeiter:innen und ihren Kund:innen ein. Dafür klärt sie auf, forscht und bezieht Stellung in öffentlichen Debatten zu Sexarbeit.

Die Stiftung bietet einen Überblick zu wichtigen

Außerdem engagiert sich die Stiftung im Bereich Sexualität und Pflege:

Sexualität ist für Menschen mit Behinderung oder in Einrichtungen manchmal nur dann möglich, wenn sie dafür bezahlen. Ein spezieller Bereich der Sexarbeit, die so genannte Sexualassistenz, widmet sich genau diesem Bedarf.

Da sexuelle und gesundheitliche Rechte für alle Menschen gelten, unterstützt die GSSG auch den Bereich der Sexualassistenz. 

In Kooperation mit Dritten vermitteln wir Qualifizierungen für Pflegekräfte oder andere Mitarbeiter:innen, die Menschen ambulant oder stationär betreuen und sich für deren sexuelle Rechte einsetzen wollen.